Wie sie ihre traktorreifen durch weniger verschleiss länger nutzen

Einen Reifensatz zu wechseln ist teuer, irgendwann unvermeidlich und wichtig. Wenn Sie jedoch einige Vorgaben berücksichtigen, können Sie bei jedem Reifen gut und gerne 1000 Stunden herausholen und somit die Abstände verlängern, in denen ein Reifenwechsel nötig ist - und entsprechend sparen.
Eine gute Lösung, um die Rentabilität Ihres Betriebs zu optimieren!
Schneller Traktor auf einer Straße

 

Ökologisch fahren – weniger verschleiss

Am meisten nutzen sich Ihre Reifen auf Asphalt ab. Dessen Oberfläche wird von einem Gemisch aus Aggregaten, Steinen, Kies und Sand gebildet, die kleine scharfe Kanten haben. Diese Kanten gewährleisten zwar einen guten Grip des Gummis bei sehr niedriger Geschwindigkeit, biegen Sie jedoch ab, beschleunigen oder bremsen Sie, rutschen Ihre Reifen trotz alledem ein bisschen. Da die Asphaltoberfläche sehr hart ist wirkt dieses leichte Rutschen wie Schmirgelpapier auf den Gummi, mit maximalem Abrieb.

Durch schnelles Fahren auf der Straße sparen Sie vielleicht 5 Minuten Zeit, bezahlen das aber mit doppeltem Verschleiß und einem höheren Kraftstoffverbrauch, alles in allem also eine schlechte Entscheidung. Fahren Sie hingegen mit gleichmäßig-mäßiger Geschwindigkeit, ist das für die Lebensdauer Ihrer Reifen nur von Vorteil.

 

Der falsche druck als wichtigste verschleissursache

Immer im Blick: der Reifendruck des TraktorreifensEin falscher Reifendruck ist der Feind Nr. 1 des Traktorreifens. Er ist die Ursache für viele Probleme, wie Sie bereits wissen. Wenn Sie Bodenverdichtung vermeiden möchten, müssen Sie die Kontaktfläche Ihres Reifens mit dem Boden vergrößern, also mit so wenig Druck wie möglich fahren, und wenn Sie auf der Straße unterwegs sind, ist das Gegenteil angesagt: Der Druck sollte so hoch wie möglich sein, um den Kontakt des Reifens mit dem Asphalt und damit auch den Rollwiderstand und demzufolge den Verschleiß zu minimieren.

Wollen Sie lange mit Ihren Reifen fahren, haben Sie demnach nicht viele Alternativen: Sie brauchen einen guten Kompressor und ein Manometer. Das Einstellen des korrekten Drucks kostet zwar etwas Zeit, spart aber bares Geld.

Es gibt aber auch einfache Lösungen:

  • Es gibt Reifen, die von den Herstellern besonders abriebfest konzipiert wurden, entweder, weil sie von vornherein mehr Gummi enthalten, oder weil sie so konstruiert sind, dass sie mit demselben Druck auf dem Feld und auf der Straße fahren können.
  • Sie können ein System installieren, das den Reifendruck fernsteuert. Mit ihm können Sie den Druck in zwei Minuten anpassen (immer, wenn sich der Bodenzustand ändert). Dank dieser Investition verlängern Sie die Nutzungsdauer Ihrer Reifen um immerhin 25 %.

 

Überlastung als verschleissursache

AnhängerreifenBeladen Sie Ihren Anhänger zu voll oder hängen Sie ein zu schweres Werkzeug an oder satteln es auf, drückt das Gewicht des Traktors den Reifen breit. Wenn durch ein schweres Werkzeug zu viel Last auf die Hinterachse Ihres Traktors übertragen wird, müssen das nämlich die Reifen kompensieren, indem sie sich unter der Last verformen.

Ist dann auch noch der Boden hart, knicken aufgrund der hohen Zugkräfte die Stollen ein. Durch das zu schwere Gewicht und die übermäßige Beanspruchung verformen sich die Flanken. Da die Masse auf den Gummi einen hohen Druck ausübt, erwärmt sich dieser mit zunehmender Fahrgeschwindigkeit schnell und nutzt sich schneller ab.

Die erste deutlich spürbare Folge dieser Überlastung ist ein beschleunigter Verschleiß Ihrer Reifen bzw. eine um 25-50 % verkürzte Lebensdauer, je nach Überladung.

 

Gleichmässiger verschleiss durch reifentausch

Reifenrotation ist eine gute Lösung, um Verschleiß gleichmäßig zu verteilen, vor allem dann, wenn Sie einen etwas unterschiedlichen Abrieb feststellen (rechts etwas mehr als links, oder es ist nur ein Teil der Stollen abgenutzt ...).

Durch den Wechsel von einer Seite zur anderen gewinnen Sie viele Stunden Laufzeit, sollten aber trotzdem schnell die Ursache für diesen ungleichmäßigen Abrieb herausfinden. Das könnten z. B. ganz banale Dinge wie eine verstellte Spur oder ein Problem mit der Voreilung sein.

»­Die falsch eingestellte Spur

Landwirtschaftsreifen und SpurDie Spur ist in regelmäßigen Abständen zu kontrollieren. Wenn Sie nämlich mit Ihrem Traktor über Spurrillen fahren, zu tiefen Spuren folgen oder auf Hindernisse (Steine oder Äste) treffen, kann das die Geometrie verstellen.

Spureinstellung bedeutet, die Achse der beiden Räder in Bezug auf die Achse auszurichten, an der sie befestigt sind. Im Idealfall sollten also Ihre Traktorräder absolut parallel sein. Wenn die Vorderseite der Räder etwas nach innen steht, spricht man von Vorspur, und umgekehrt, wenn sie nach außen zeigt, ist die Nachspur zu groß. In beiden Fällen ist eine Korrektur angesagt, um den Verschleiß zu reduzieren.

»­Die falsch eingestellte Voreilung

Voreilung ist die Synchronisierung der Vorderachse mit der Hinterachse Ihres Fahrzeugs. Ist die Voreilung richtig eingestellt, zieht die Vorderachse ein bisschen mehr als die Hinterachse.

Stimmt jedoch die Voreilung nicht, bremst die Hinterachse die Vorderachse, so dass sich die Vorderachse schneller als die Hinterachse abnutzt. Umgekehrt gilt, wenn die Hinterachse die Vorderachse schiebt, kommt es zu übermäßigem Schlupf der Hinterachse, die dann schneller verschleißt.

 

Über die unterschiedliche lebensdauer von neureifen

Die Lebensdauer eines Reifens hängt vor allem von der Qualität seiner Herstellung und den verwendeten Materialien ab. Es gibt unterschiedliche Gummiqualitäten, die mehr oder weniger weich sind und auf Verschleiß unterschiedlich reagieren. Dabei ist ein Vergleich zwischen weichen und festeren Gummis irreführend; es kommt auf den verwendeten Gummityp an. Im Gegensatz zu einer sehr häufigen Annahme kann ein Gummi weich und trotzdem sehr abriebfest sein.

Die neuesten Reifengenerationen wurden für eine optimale Lebensdauer und viele Nutzungsstunden entwickelt. Sie basieren auf verbesserten Materialien, haben größere Stollen, enthalten mehr abriebfähigen Gummi, ihre Karkasse hat eine optimierte Struktur und die Lauffläche wurde verstärkt. Diese Reifen, vergleicht man deren Nutzung mit älteren Modellen, haben eine um 20 % verlängerte Lebensdauer.

Der Reifen, der sich durch eine verbesserte Verschleißfestigkeit auszeichnet, heißt VX-Tractor. Er ist das vorerst letzte Kind des Bridgestone-Sortiments, das seit dem dritten Quartal 2018 erhältlich ist.
Bridgestone selbst bietet für diesen Reifen die Möglichkeit einer Garantieverlängerung um 20 %.

 


Wir möchten Sie weiterbringen und die Rentabilität Ihres Betriebs steigern: Bridgestone Landtechnik schenkt Ihnen ein kostenloses, ausführliches E-Book, das aufzeigt, wie sich Landwirtschaftsreifen auf Ihre Produktivität auswirken.

Ratgeber herunterladen: Steigern sie die rentabilität ihres betriebs

Das vorliegende Dokument und die darin enthaltenen Informationen haben lediglich informativen Charakter. Auch wenn dieser Text mit größter Sorgfalt erstellt wurde, können wir keine Haftung für Schäden übernehmen, die aufgrund von Fehlern im Text entstehen. Sämtliche Daten können auch nach der Veröffentlichung ohne Vorankündigung geändert werden.